Arnaud Friedrich - ARNAUD FRIEDRICH...

April 25, 2018

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen! Auch wenn unsere Nr.1 Arnaud Friedrich vom Sachsenring beim 24 Stunden-Klassiker in Le Mans (FRA) nach FIM-Entscheid die BMW S 1000 RR keinen Meter fahren durfte, fühlte sich der 18jährige Sachse nach Rennschluss als Gewinner.

„Ich bin, trotzdem ich nicht starten durfte, richtig stolz auf mein erstes Wochenende hier in Le Mans“, schilderte der deutsche Jungstar seine noch frischen Eindrücke. „Ich freue mich vor allem für mein Team LRP Poland und meinen Ersatz Stefan Kerschbaumer, dass sie so ein tolles Rennen gefahren sind. Der 12. Platz in der EWC Wertung und Rang 22 ist für das Team super. Ich habe an diesem Wochenende viel gelernt, unglaublich viel Aufmerksamkeit bekommen und nehme all das Positive mit in die nächsten Rennen“.
Aber Zeit zum Relaxen bleibt für Arnaud Friedrich nicht. Am ersten Maiwochenende will der BMW-Pilot am Slovakiaring zum Auftakt der Alpe Adria Serie das Gas aufdrehen und nur eine Woche später steht an gleicher Stätte schon das nächste EWC-Rennen im Terminkalender.

Das Team um Arnaud vom Sachsenring

Last Race
Real time web analytics, Heat map tracking